Previous ArticleWie kann eCash Studienabsolvent:innen helfen, wenn sie mit der Rückzahlung von Studienkrediten Probleme habenNext ArticlePrognosen für 2021: Vier Trends bei Online-Zahlungen in Deutschland und Österreich

RELEVANT SEIN – warum eCash für Neobanken essenziell ist, wenn sie als primärer Bankpartner anerkannt werden wollen

Wenn Sie ein stark digitalisiertes Geschäft betreiben, dann denken Sie möglicherweise nicht daran, Bargeld als Zahlungsmittel oder Bankeinzahlungsmethode für Ihre Kunden anzubieten. Im Gespräch mit Greg Williams, dem Deputy Global Editorial Director bei WIRED, erklärt uns Robert Albrecht, Head of Paysafecash, warum es Ihnen mehr Möglichkeiten bietet, den Ansprüchen Ihrer Stammkunden gerecht zu werden und neue zu akquirieren, die ihre Transaktionen teilweise oder komplett mit Bargeld tätigen.

Seit vielen Jahren schon ist die Digitalisierung ein unaufhaltsamer Prozess, und alles deutet darauf hin, dass er weiter beschleunigt wird. Für viele Branchen ist das ein gutes Zeichen, speziell für Finanzdienstleister – und ganz besonders für Banken, die mehr und mehr zum rein digitalen Betreiber umfunktioniert werden. Doch trotz dieses Rennens um die allgegenwärtige Digitalisierung werden diejenigen, die eine inklusive Geschäftspolitik verfolgen, jene Gruppen von potenziellen Kunden mit einbeziehen, bei denen die Digitalisierung nicht so schnell voranschreitet, wie der Trend vermuten ließe. Worum geht es im Kern? Es geht um Barzahler.

Es gibt mehrere Aspekte, die einen Einfluss auf die Entscheidung des Kunden ausüben, Bargeld als bevorzugtes Zahlungsmittel zu nutzen: Sicherheit, Bequemlichkeit, Zugangsmöglichkeit. Auch wenn in den vergangenen Jahren die Anzahl der Geldautomaten in Europa ständig nachgelassen hat (von über 420.000 in der Spitzenphase 2016 auf ca. 376.000 im Jahr 2021), hat die Menge des sich im Umlauf befindlichen Bargelds zugenommen. Dies lässt darauf schließen, dass das Ende des Bargelds, wie es jahrelang von den öffentlichen Medien prophezeit wurde, länger auf sich warten lässt als angekündigt. Der Schlüssel zu einer intelligenten Entwicklung der Finanzdienstleistungen liegt offensichtlich in einem Übergang zum digitalen Zahlungsverkehr – aber nicht auf Kosten des Bargelds, sondern vielmehr in Form einer praktischen Integrierung des Bargelds in die digitale Welt.

Für die Herausforderer und Neobanken spielt die Einbindung von Bargeld in die digitale Zahlungslandschaft eine bedeutende Rolle. Mit der Möglichkeit, Ein- und Auszahlungen bei Online-Bankkonten in bar zu tätigen, erweitern Sie ihren Kundenstamm um eine bedeutsame Gruppe bargeldabhängiger Kunden, ohne diese zu zwingen, auf ihr bevorzugtes Zahlungsmittel zu verzichten. Dies hat auch auf andere Online-Geschäfte einen erheblichen Einfluss. eCash-Lösungen wandeln Bargeld um, sodass es in der digitalen Welt für Online-Käufe, zur Begleichung von Rechnungen und zu Unterhaltungszwecken genutzt werden kann.

Wie können Finanz- und andere Online-Dienste von eCash profitieren? Welche möglichen Risiken gehen damit einher? Und wie unterstützt eCash die finanzielle Inklusion aus der regulatorischen Perspektive.

Schauen Sie sich das Video an und kontaktieren Sie uns mit den Fragen in Bezug auf Ihr Geschäftsszenario haben.

Empfohlene Artikel

Auswirkungen von eCash auf DACH-Neobanken nach COVID-19

Sep 08, 2022 - Obwohl die DACH-Region einige der größten Namen in der Branche beheimatet – N26, bunq und Vivid Money, um nur drei zu nennen –, hinkt sie bei der Einführung von Neobanken dem Rest Europas hinterher. Könnte die Akzeptanz von eCash bei der Bewältigung der COVID-19-Pandemie den Ausschlag geben?

  • Robert Albrecht, Head of Paysafecash
Mehr erfahren

Obwohl die DACH-Region einige der größten Namen in der Branche beheimatet – N26, bunq und Vivid Money, um nur drei zu nennen –, hinkt sie bei der Einführung von Neobanken dem Rest Europas hinterher. Könnte die Akzeptanz von eCash bei der Bewältigung der COVID-19-Pandemie den Ausschlag geben?

Mehr erfahren

Ist BaaS der Schlüssel zu einer größeren finanziellen Inklusion?

Jun 28, 2022 - In den 2010er Jahren haben sich Regierungen und internationale Organisationen mehr denn je für die Förderung der finanziellen Inklusion eingesetzt.

  • Udo Mueller, CEO paysafecard
Mehr erfahren

In den 2010er Jahren haben sich Regierungen und internationale Organisationen mehr denn je für die Förderung der finanziellen Inklusion eingesetzt.

Mehr erfahren

Warum ist die Generation Z entscheidend für Neobanken?

Apr 07, 2022 - Das digitale Banking ist weiterhin eine Herausforderung für traditionelle Finanzdienstleistungen, aber der Wettbewerb um die Kunden wird immer härter. Wer wird also die Oberhand gewinnen?

  • Robert Albrecht, Head of Paysafecash
Mehr erfahren

Das digitale Banking ist weiterhin eine Herausforderung für traditionelle Finanzdienstleistungen, aber der Wettbewerb um die Kunden wird immer härter. Wer wird also die Oberhand gewinnen?

Mehr erfahren