Warum sollten U.S.-Hausverwalter über die Annahme von digitalem Bargeld nachdenk...

Jun 08, 2021 - Kürzlich haben wir im Paysafecash-Blog* davon berichtet, dass vor der globalen Pandemie 82 % der Mietzahlungen in den USA per Scheck oder in bar bezahlt wurden. COVID-19 hat viele Krisen hervorgerufen – und ein sehr ernstes Problem, von dem viele Amerikaner seit mehr als einem Jahr betroffen sind; die Herausforderung, Miete für die Wohnung oder das Haus zu bezahlen. In diesem Artikel fragen wir Jan Marc Külper, VP for Strategic Development of eCash in the U.S., inwiefern eCash-Zahlungslösungen diese aus der Pandemie resultierenden Zahlungsprobleme bis zu einem gewissen Grad lindern könnten – nicht nur für barzahlungswillige Mieter, sondern auch für Hausverwaltungen, die Mietzahlungen eintreiben.

  • Jan Marc Kuelper, Strategic Business Development USA, eCash
Mehr erfahren

Kürzlich haben wir im Paysafecash-Blog* davon berichtet, dass vor der globalen Pandemie 82 % der Mietzahlungen in den USA per Scheck oder in bar bezahlt wurden. COVID-19 hat viele Krisen hervorgerufen – und ein sehr ernstes Problem, von dem viele Amerikaner seit mehr als einem Jahr betroffen sind; die Herausforderung, Miete für die Wohnung oder das Haus zu bezahlen. In diesem Artikel fragen wir Jan Marc Külper, VP for Strategic Development of eCash in the U.S., inwiefern eCash-Zahlungslösungen diese aus der Pandemie resultierenden Zahlungsprobleme bis zu einem gewissen Grad lindern könnten – nicht nur für barzahlungswillige Mieter, sondern auch für Hausverwaltungen, die Mietzahlungen eintreiben.

Mehr erfahren

Können bestimmte Zahlungsmethoden Konsumenten dabei helfen, ihre Ausgaben besser...

Nov 12, 2020 - Bei einer Konsumentenbefragung[1] zeigten uns die Ergebnisse, dass sich COVID-19 und die Abstandsregeln, die viele Länder zur Bekämpfung des Virus eingeführt haben, auf die Art ausgewirkt haben, wann, wo und vor allem wie Menschen ihr Geld ausgeben. Eine klare und möglicherweise wenig überraschende Folge ist die Tendenz zum eCommerce. Viele Konsumenten kaufen jetzt häufiger im Internet ein (42 %), und ein beträchtlicher Prozentsatz dieser Personen (18 %) hat nach dem Ausbruch von COVID-19 zum ersten Mal überhaupt im Internet eingekauft – was sich wiederum auch auf ihre Zahlungsmethoden ausgewirkt hat. Aber es gibt noch viele weitere Gründe, warum sich die Gewohnheiten der Menschen gerade jetzt ändern.

Mehr erfahren

Bei einer Konsumentenbefragung[1] zeigten uns die Ergebnisse, dass sich COVID-19 und die Abstandsregeln, die viele Länder zur Bekämpfung des Virus eingeführt haben, auf die Art ausgewirkt haben, wann, wo und vor allem wie Menschen ihr Geld ausgeben. Eine klare und möglicherweise wenig überraschende Folge ist die Tendenz zum eCommerce. Viele Konsumenten kaufen jetzt häufiger im Internet ein (42 %), und ein beträchtlicher Prozentsatz dieser Personen (18 %) hat nach dem Ausbruch von COVID-19 zum ersten Mal überhaupt im Internet eingekauft – was sich wiederum auch auf ihre Zahlungsmethoden ausgewirkt hat. Aber es gibt noch viele weitere Gründe, warum sich die Gewohnheiten der Menschen gerade jetzt ändern.

Mehr erfahren

HABEN SIE NOCH FRAGEN?

Kontaktieren Sie uns